Der folgende Artikel erklärt das Format Livestream Only, welches eine Mischung aus dem Livestream- und dem Konferenzformat darstellt.
Zur Übersicht der Verschiedenen Formate klicken Sie bitte hier.


Was bedeutet "Livestream Only"?


Neben dem Format Livestream, welches Ihnen die Möglichkeit bietet Ihren Nutzern eine professionelle Studioaufnahme als Stream zur Verfügung zu stellen, können Sie mit der Funktion "Livestream Only" auch eine Videokonferenz als Livestream senden.
Die Teilnehmer mit der entsprechenden Kennzeichnung sehen dann Ihre Videokonferenz, können sich aber selbst nicht mit Ihrer Kamera oder Ihrem Mikrofon zuschalten.
Dies bietet sich als Beispiel bei einer digitalen Podiumsdiskussion, oder einer von einem Gremium geführten Versammlung an.


Wie erstelle ich eine solches Format?


Gehen Sie zunächst in den Backstage Bereich, in der Sie Ihre Sessions verwalten. Hier wählen Sie die gewünschte Session aus oder erstellen eine Neue.
Gehen Sie nun in die Session Einstellungen.





Wählen Sie nun den Session-Typ Konferenz aus und speichern. Sie können dies ebenfalls auf einen einzelnen Agendapunkt anwenden wenn Sie diesem einen eigenen Raum zuweisen.





Nachdem Sie die Session erstellt haben, wechseln Sie nun in die dazugehörige Teilnehmerverwaltung.
Wenn Sie nun einen neuen Teilnehmer hinzufügen können Sie unten mittels Setzen des Hakens unterscheiden ob der Teilnehmer aktiv an der Videokonferenz mitwirken darf oder diese nur als Zuschauer verfolgen darf.

Sollten Sie Ihre Nutzer mittels eines .csv Imports hinzufügen, setzen Sie in der Zeile an letzter Stelle eine "1" wenn der Teilnehmer die Kennzeichnung Livestream Only erhalten soll.






In der Teilnehmerübersicht können Sie nun an dem Augensymbol erkennen ob der Teilnehmer nur Zuschauer ist oder als Referent aktiv an der Videokonferenz teilnimmt.