Dieser Artikel beschreibt und erklärt, was eine Konferenz bei STREAMBOXY ist und welche Konfigurationen vorgenommen werden können.




Was ist die Konferenz?


Die Konferenz ist das Konferenztool von STREAMBOXY  und eine von den (aktuell vorhandenen) vier Session-Typen.

Die Session Typen lauten Livestream, Konferenz, Inhaltsseite

Je nach Auswahl des Session Typens gibt es unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten. 

Einen Überblick zu den Session Typen finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zu den anderen Session Typen finden Sie hier.


Eine Konferenz ermöglicht einen interaktiven Austausch von mehreren Teilnehmern mittels Webcam und Bildschirmfreigabe (maximal 250 Teilnehmer pro Videokonferenz). 
Hier steht die Zusammenarbeit im Vordergrund. Dabei haben Teilnehmer und Referenten unterschiedliche Funktionen und Möglichkeiten (weitere Informationen zu den STREAMBOXY Rollen finden Sie hier).


Detaillierte Informationen zu den Konferenz-Funktionen von Teilnehmern finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zu den Konferenz-Funktionen von Referenten finden Sie hier.




Anwendungen einer Konferenz


Eine Konferenz eignet sich zum Beispiel in folgenden Fällen. 

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Stichpunkte nur eine Auswahl von vielen Anwendungsmöglichkeiten sind.


  • Kleingruppenarbeiten
  • Q&A
  • Meet & Greet
  • etc.




Modi in der Konferenz 


Allgemein kann zwischen zwei Modi (Standardkonferenz mit Berechtigungssystem, Microsoft Teams Interoperabilität) in der Konferenz unterschieden werden. Der gewählte Modus kann in der STREAMBOXY Backstage konfiguriert werden.

Weitere Informationen zur Backstage finden Sie hier.



Standardkonferenz mit Berechtigungssystem

Wählen Sie die Standardkonferenz mit Berechtigungssystem aus, wird diese in STREAMBOXY mit allen üblichen Konferenztools und -funktionalitäten angezeigt. Bei Eintritt in die Konferenz sind die Teilnehmer unberechtigt, ihr Mikrofon und ihre Kamera einzuschalten oder ihren Bildschirm zu teilen. 

Erst der Referent kann die Teilnehmer dazu berechtigen. Weitere Informationen zu den Konferenz-Funktionen finden Sie in dem Teilnehmer-Hilfeartikel und dem Referenten-Hilfeartikel.



Microsoft Teams Interoperabilität

STREAMBOXY's Konferenz bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Microsoft Teams-Termin mit einer STREAMBOXY Session zu verknüpfen. Sie können diesem Meeting dann sowohl über Microsoft Teams, als auch über die eingerichtete STREAMBOXY-Session beitreten. Nutzer nutzen so den Beitrittspunkt zu einem Online-Meeting, der für sie bekannt und bequem ist. Denkbar ist so das folgende Szenario:

  • Unternehmensinterne Teilnehmer nutzen die gewohnte Infrastruktur und nutzen eine MS Teams Kalender-Einladung.
  • Unternehmensexterne Teilnehmer werden über STREAMBOXY eingeladen und nutzen die reibungslosen und sicheren Zugangsmechanismen von STREAMBOXY. Denken Sie daran: Sie können die Zugangsstrecke Ihrer Nutzer vollständig whitelabeln - ob Domain oder Corporate Identity, sie empfangen Ihre externen Nutzer mit dem Design Ihrer Wahl. 


Aktuelle Limitierungen:

  • Nachrichten aus STREAMBOXY werden nicht in Teams angezeigt (und anders herum)
  • Konferenz-Berechtigungsmodelle funktionieren nur innerhalb der Konferenz
  • Konferenz-Komfort-Funktionionen (Spotlight, Hand haben, etc) funktionieren nur innerhalb der Konferenz
  • Die Aufzeichnung von Sessions mit Teams Interoperabilität kann nur durch Microsoft Teams selbst erfolgen





Wie konfiguriere ich eine Konferenz?


Sie können eine Konferenz entweder als Session Typ für die Hauptsession (Lobby) oder als Session Typ für einen Breakout-Session (Agendapunkt) konfigurieren. 


Detaillierte Informationen zu den Hauptsession-Einstellungen finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zu der Agenda und deren Sessions finden Sie hier.



In beiden Fällen gelten die gleichen Einstellungen und Sie müssen beim Punkt "Session Typ" in den Einstellungen in der STREAMBOXY Backstage "Konferenz" wählen. In diesem Fenster können Sie weitere Einstellungen vornehmen. 


Dieser Screenshot ist in den Hauptsession-Einstellungen gemacht worden.






Teilnehmerberechtigungen

Unter dem Punkt "Teilnehmerberechtigungen" können Sie entscheiden, ob und wie sich Ihre Teilnehmer in die Session einbringen können. 

Durch Setzen eines Haken in das entsprechende Kästchen, können Sie Audio, Video und Bildschirm-Freigabe für Teilnehmer zulassen. 

Sofern zugelassen, können Teilnehmer dann in der Konferenz entweder ihr Mikrofon und/oder ihre Kamera anschalten und/oder ihren Bildschirm mit allen teilen. 

Wenn in der Backstage Freigaben zugelassen sind, sind diese in der Stage grundsätzlich möglich und nicht mehr vom Referenten beeinflussbar.





Onboarding

Unter diesem Punkt können Sie die Einstellungen für das Onboarding festlegen. 

Durch Setzen des Hakens in der Checkbox, wird das Onboarding angezeigt, bevor ein Eventnutzer die Konferenz betritt.



Soll das Onboarding angezeigt werden, wird es so in der Stage angezeigt:



Bevor der Eventnutzer also die Konferenz betritt, kann er folgende Geräte eigenständig einstellen: 

  • Mikrofon
  • Lautsprecher
  • Kamera
  • Screensharing


Dabei kann bei dem Gerät "Kamera" zum Beispiel entweder die Laptop-Kamera (meist standardmäßig gesetzt) oder eine externe Kamera auswählen. 

Durch Klicken auf den Button "Konferenz beitreten", gelangt der Eventnutzer in die Konferenz mit den zuvor eingestellten Geräten. 



Kachel Einstellungen

Hier können Sie entscheiden, wie die Teilnehmer in den Kacheln angezeigt werden sollen, also ob das Video der Konferenz den "Rahmen ausfüllen" oder in den Rahmen angepasst werden soll ("In Rahmen einpassen").


 




Video in Rahmen eingepasst: 

Video in Rahmen eingepasst



Video füllt Rahmen aus: 

Video füllt Rahmen aus





Konferenzaufzeichnung

Durch Setzen eines Haken können Sie hier entscheiden, ob Ihre Konferenzsitzung aufgezeichnet werden soll. 


Bitte beachten Sie, dass dabei zusätzliche Kosten anfallen können. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Angebot oder auf unserer Website.




Setzen Sie in dem Kästchen den Haken, steht Ihnen die Aufzeichnung nach Ihrem Event zur Verfügung und Sie können diese in der Backstage herunterladen, indem Sie auf den Button "Konferenzaufzeichnungen" klicken. 

Dies ist nur nach abgeschlossenem Event möglich. 


ACHTUNG: Dieses Feature befindet sich gerade im Preview, mehr Details dazu finden Sie in diesem Artikel.


Setzen Sie den Hacken bei "Autostart Konferenzaufzeichnung, wenn Session für Teilnehmer startet" und speichern Sie mit dem unteren Button "Bestätigen", damit Ihre Konferenz automatisch beim Session Start für die Teilnehmer gestartet wird. 


Autostart speichern


Ist der Automatische Recording Start nicht ausgewählt, können Sie das Recording in der Stage unter den drei Punkten starten. 


Aufzeichnung manuell starten


Achtung: Die hier zur Auswahl stehende Konferenzaufzeichnung ist nur ohne Microsoft Teams Interoperabilität möglich. Sollten Sie Ihre Session in der Microsoft Teams Interoperabilität aufzeichnen wollen, muss die Aufzeichnung vom Terminorganisator via Teams Client gestartet werden und steht nicht auf der Plattform zur Verfügung.


Informationen, warum die eingestellte Konferenz keine Aufzeichnung startet können Sie im gleichnamigen Dokumentationsartikel nachlesen.




Microsoft Teams Interoperabilität

Wollen Sie Microsoft Teams in STREAMBOXY verwenden, setzen Sie einen Haken bei "Microsoft Teams Interoperabilität aktivieren". 

Weitere Informationen zur Microsoft Teams Interoperabilität finden Sie weiter oben in diesem Artikel unter "Modi in der Konferenz".


 


Fügen Sie in den sich öffnenden Feld den entsprechenden Microsoft Teams Meeting-Link ein, damit Endbenutzer dem angehängten Teams Meetings direkt in STREAMBOXY beitreten können.




Um das das Meeting direkt in Microsoft Teams öffnen zu können, setzen Sie einen Haken bei "Teilnehmer dürfen die Konferenz in Teams öffnen". 




Detaillierte Informationen zu weiteren Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in dem "Hauptsession"- und in dem "Agenda und Session" - Hilfeartikeln. 


Um Ihre Einstellungen und Änderungen zu speichern, klicken Sie unten auf "Bestätigen". 




Wie komme ich in die Konferenz?

Teilnehmer erhalten wie zuvor einen Einladungslink, der sie direkt in das Event und somit auch in das Teams-Meeting in STREAMBOXY führt. Die Konferenz ist in ein Event eingebunden.

Weitere Informationen zum Session-Login.

Weitere Informationen zum Onboarding für Teilnehmer.

Weitere Informationen zu den Einstellungen vor dem Start der Konferenz.



Teilnahme an Konferenz

Personen können als Teilnehmer oder als Referent die Konferenz betreten.

Diese Rollen haben in der Konferenz unterschiedliche Möglichkeiten zu agieren.


Detaillierte Informationen zu den Konferenz-Funktionen für Teilnehmer.

Detaillierte Informationen zu den Konferenz-Funktionen für Referenten.